OPPENWEHE.DE

HERZLICH WILLKOMMEN

Absage Terminabsprache der Vereine

Das Treffen der Vereinsverantwortlichen der Oppenweher Vereine zur Terminabsprache für das Jahr 2021 wird abgesagt. Die Vereine reichen bitte ihre Terminplanung per eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein.

„Alte Garde“ des SV Oppenwehe unterstützt bei der Renovierung des Landesleistungsstütztpunktes

„Rentner haben doch keine Zeit!“, heißt es im Volksmund. Doch eine Gruppe von Altgardisten des SV Oppenwehe 1920 e. V. beweist das Gegenteil. An mehreren Tagen führten sie umfangreiche Malerarbeiten am und um den Schießstand des Oppenweher Schießsportzentrums durch. Ein Dank geht raus an jeden freiwilligen Helfer, der den Verein in dieser schwierigen Zeit unterstützt und dafür sorgt, dass das Vereinsleben unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygienevorschriften bestmöglich am Laufen gehalten wird.   

 

 

 

Foto von links.:

 

Karl-Heinz Becker, Gerd Barkhüser, Alfred Melcher, Wolfgang Pinke, Wilfried Lübbe,

Horst Spreen, Karl-Heinz Leermann, Friedhelm Bohne (es fehlt: Hans-Rudolf Galla)

 

 

Weihnachtspokal

Das beliebte im Wechsel mit dem Schützenverein ausgerichtete Weihnachtspokalschießen am 6 Dezember, fällt dieses Jahr aus Corona bekannten Gründen aus.

Wir wünschen allen Oppenwehern eine besinnliche Adventszeit, und ein Frohes Weihnachtsfest.

 

Bleibt gesund.

Vorstand Kyffhäuser

Wiederaufnahme des Schießbetriebs im Landesleistungsstützpunkt des SV Oppenwehe

Der Trainingsbetrieb im Schießsportzentrum Oppenwehe wird ab Montag, dem 12. Oktober wiederaufgenommen, teilte die Sportleitung nach intensivem Austausch mit dem Vorstand mit. Zuvor wurden einige essentielle Baumaßnahmen im Landesleistungszentrum Oppenwehe fertiggestellt.

Unter Einhaltung des entwickelten Corona-Schutzkonzepts wird zunächst das Luftgewehr- und das Pistolenschießen durchgeführt. Die Trainingsgruppen der Schießgruppe werden wie folgt eingeteilt:

Montags: Damen 20:00 - 21:30 Uhr

Dienstags: Senioren Auflage sitzend 18:30 – 19:45 Uhr, Luftgewehr stehend/ Auflage 20:00 – 21:30 Uhr

Mittwochs: (Luft-) Pistole 19:00 – 20:30 Uhr

Freitags: Schüler/ Jugend 17:30 – 19:00 Uhr

 

Verschiebung Terminabsprache 2020

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Das Treffen der Vereinsverantwortlichen der Oppenweher Vereine zur Terminabsprache für das Jahr 2021 wird verlegt. Die Zusammenkunft findet nun am Montag, den 2. November 2020 statt. Beim Besprechungsort bleibt es beim Gasthaus Moorhof Huck um 19.30 Uhr.

Absage Laienspielschar Termine

Stemwede/Oppenwehe........bo.

 

Die seit 1924 bestehende Laienspielschar aus Oppenwehe bedauert außerordentlich, dass auch sie, der Pandemie geschuldet, dieses Jahr leider keine Aufführungen präsentieren können. Bis auf die Zeit während des 2. Weltkrieges hatte die Theatergruppe in ihrer 96jährigen Geschichte ununterbrochen jedes Jahr die zahlreichen Zuschauer in illustrer Weise unterhalten.

Nach Absprache mit Meiers Deele als Aufführungsort, kann dieses Jahr seitens der Laienspielschar keine 100prozentige Gewähr zur Einhaltung der vorgeschriebenen Regeln gegeben werden. Ein Theaterstück für diese Saison war bereits gefunden, doch nun verschwinden die „Drehbücher“ hierfür erst einmal bis 2021 wieder in der Schublade. Erst seit zwei Jahren gibt es in der Laienspielschar eine Gruppe junger Schauspieler und Schauspielerinnen, die „Kloogschieters“, wie sie einmal genannt wurden. Diese Gruppe übt unter der Regie von Andrea Melcher bereits ein Stück ein, welches dann nicht öffentlich, sondern nur im Angehörigenkreis aufgeführt werden soll. Stefan Köllner als Vorsitzender der Laienspielschar Oppenwehe bittet alle um Verständnis für die schweren Herzens getroffenen Maßnahmen.

SV Oppenwehe sagt den Dorfpokal 2020 ab – die weiterhin angespannte Corona-Lage lässt die Austragung nicht zu

Aufgrund der weiterhin angespannten Lage in Bezug auf die Corona-Pandemie und nach Abstimmung mit dem Vereinswirt „Meier´s Deele“ hat sich der Vorstand des Schützenvereins Oppenwehe 1920 e. V. darauf verständigt, das beliebte Dorfpokal-Schießen am 26. September in diesem Jahr abzusagen.

Diese Entscheidung fällt dem Vorstand nicht leicht, jedoch lassen die momentanen Umstände eine Austragung nicht zu. Der Vorstand steht im stetigen Austausch um die Machbarkeit, der weiteren im Jahresplan gelisteten Veranstaltungen, zu prüfen. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden die Mitglieder über die bekannten Kanäle informiert. Bis dahin bedankt sich der Vorstand für das Verständnis.

Übergabe der Sportabzeichen in Zeiten von Corona - 207 Sportabzeichen im Jahr 2019 beim FC Oppenwehe

 Für den Start des Jubiläumsjahres hatte sich Edeltraud und Werner Greger vorgenommen, erstmals über 200 Sportabzeichen im FC Oppenwehe abzunehmen. Am 28. Dezember startete Edeltraud dann einen letzten Aufruf, da sie bisher nur 198 vollständig abgenommene Sportabzeichen vorzuweisen hatte. Der Aufruf hat sich gelohnt, denn einen Tag später trotzten einige Sportlerinnen und Sportler den wiedrigen Witterungsverhältnissen und legten noch kurz vor dem Jahresende die letzten Bedingungen für das Sportabzeichen ab.

Bis zum Ende des Jahres waren es dann 207 Sportabzeichen. 87 Kinder und Jugendliche und 120 Erwachsene erfüllten die Bedingungen in den Disziplinen, Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer. Erfreulich war sicherlich auch, dass unter den Teilnehmern 26 Familien das Familiensportabzeichen mit mindestens 3 Familienmitgliedern erhielten.

Aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus, konnte die Übergabe in diesem Jahr nicht wie gewohnt, in lockerer Atmosphäre mit allen Teilnehmern auf dem Oppenweher Sportgelände erfolgen, sondern die Sportabzeichen wurden am vergangenen Wochenende unter Einhaltung aller Hygiene- und Verhaltensregeln separat für alle Teilnehmer verteilt. In zugewiesenen Zeitfenstern konnten sich die Sportlerinnen und Sportler ihre Urkunden und ein kleines Geschenk vor dem Vereinsheim des FCO abholen.

Viele Aktive kamen dieser Einladung nach und holten sich ihre Ehrung persönlich ab. Besonders erwähnentswert ist sicherlich, dass Birgit Meier ihr 30. Sportabzeichen und Klaus Schäffer sein 40. Sportabzeichen erhielten. Unterstützung erhielten Edeltraud und Werner Greger bei einer Vielzahl ihrer Termine auf dem Oppenweher Sportgelände von Carmen Henke und Rolf Staubach, die ebenfalls lizensierte Übungsleiter sind und auch die Bedingungen für das deutsche Sportabzeichen abnehmen können. Auch in diesem Jahr sind die Oppenweher schon wieder sehr aktiv, so kamen innerhalb von einer Woche schon über 100 Teilnehmer zu festgelegten Zeiten auf den Oppenweher Sportplatz und konnten sich im Rahmen der Stickeraktion des FCO, kostenlose Sticker für angefangene Sportabzeichen ergattern. Natürlich besteht auch wieder nach den Sommerferien die Möglichkeit, jeden Donnerstag um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz in Oppenwehe die Bedingungen für das Sportabzeichen abzulegen.

 

Familie Greger

 

Familie Schäffer

 

Spende an Kindergarten Oppenwehe

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Groß war die Freude in diesen Tagen beim evangelischen Oppenweher Kindergarten, als der Vorsitzende der Gruppe „WIR in Oppenwehe“ und Christiane Hassebrock vom Vorstand symbolisch einen großen Scheck in Höhe von 400 Euro übergeben konnten. Besonders freute sich die Kindergartenleiterin Heike Krüger bei der Übergabe und bedankte sich bei den Oppenwehern, die diese Spende erst möglich gemacht hatten. Das Geld kam aus dem Erlös eines Verkaufsstandes beim letztjährigen Weihnachtsmarkt „Advent an der Klus“. Und eine Verwendung fand sich aus ganz schnell. Dieses Geld soll zur Finanzierung eines Musikprojektes, der zur Zeit 62  im ev. Kindergarten angemeldeten Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren, genutzt werden, wie Heike Krüger berichtete. Ein kleiner informativer Rundgang, wo auch die Baustelle weiterer Gebäude besichtigt werden konnten, rundete die Spendenübergabe ab.

 

Foto: Dirk Priesmeier von “WIR in Oppenwehe” überreicht mit dem gebotenen Abstand einen überdimensionalen Scheck an die Kindergartenleiterin Heike Krüger

SV Oppenwehe lässt alle Veranstaltungen bis zum 31.08.2020 ruhen – die Umbaumaßnahmen des Schießstandes laufen jedoch auf Hochtouren

Stemwede/Oppenwehe........sew

 

Trotz weiterer Lockerungen der Maßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie hat sich der Vorstand des Schützenvereins Oppenwehe 1920 e. V. darauf verständigt, sämtliche Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins bis vorerst zum 31.08.2020 abzusagen.

Diese Entscheidung fällt dem Vorstand nicht leicht, jedoch ist eine Rückkehr zum geregelten Schieß- und Veranstaltungsbetrieb unter diesen Voraussetzungen leider noch nicht möglich. Der Vorstand steht unter Einhaltung der geltenden Verhaltensrichtlinien im stetigen Austausch und sobald eine Durchführung erster Vereinsaktivitäten möglich ist, werden die Mitglieder über alle bekannten Kanäle umgehend informiert. Bis dahin bedankt sich der Vorstand für das Verständnis und wünscht allen Mitgliedern, Familien, Freunden, Leserinnen und Lesern Gesundheit. Erfreuliches ist jedoch bezüglich der Umbaumaßnahmen des Schießstandes zu berichten. Diese laufen unter Einhaltung der Hygienevorschriften auf Hochtouren und schreiten planmäßig voran.

Rock an der Mühle

Rock an der Mühle am Sa. 27.06 mit "Triple O" kann wegen des Coronavirus nicht stattfinden.

Sammelfieber Sticker-Aktion des FC Oppenwehe startet am Montag

Sticker-Aktion am Montag

Am Montag startet das „Sammelfieber“ in Oppenwehe: Die von einigen Vereinsmitgliedern sehnsüchtig erwarteten Stickeralben sind fertig. Zum 100-jährigen Jubiläum hat der Verein zusammen mit Lukas Pletz von Team:Design ein Stickeralbum erstellt.

Vom Eltern-Kind-Turnen bis zu den Alten Herren sind alle Altersklassen in dem Album dabei. „Fast alle Aktiven haben sich für unsere Stickeraktion fotografieren lassen“, freut sich Patrick Meier, Geschäftsführer und federführender Organisator der Aktion des FCO. Bereits im Oktober und November hatte Bianca Meyer die Fotos der Mitglieder gemacht – jeder einzelnd, aber auch als Gruppe.

368 verschiedene Sticker gehören in ein Album, das es für 2 Euro je Album und 70 Cent für jedes Stickerpäckchen (à 5 Sticker), ab Montag beim Autohaus Piper, bei der Bäckerei Rehburg und der Schlachterei Schimmeck zu den gewohnten Öffnungszeiten zu kaufen gibt. Bei jedem Album gibt es gleich ein Stickerpäckchen mit dabei.

„Wir haben uns bei der Planung sehr viel Gedanken gemacht, damit es für jedes Vereinsmitglied auch erschwinglich ist“, sagt Ralf Nünke, Vorsitzender des FCO. Einige Angebote von zahlreichen Stickeralben-Anbietern, hat sich das Team des FCO angeschaut. Den Zuschlag bekam die Agentur Team:Design aus Katsdorf in Oberösterreich, die seit 2012 Stickeralben produziert, und laut Patrick Meier für den FCO das Beste und flexibelste Angebot gemacht hat.

 


400 Alben und 34000 Stickerpäckchen hat der Verein zunächst geordert, man könne aber jederzeit noch kostengünstig nachbestellen. „Wir danken dem FCO, dass er trotz Corona und fehlender Gemeinschaftsaktion zum Start, das Album hat dennoch produzieren lassen“, sagt Lukas Pletz. Denn zahlreiche Vereine hatten jetzt ihre Aktion ganz stornieren müssen. Die Päckchen werden extra ökologisch hergestellt und per Hand verpackt, so dass es auf gar keinen Fall Sticker in einem Päckchen doppelt gibt.

Damit der FCO so eine Aktion durchführen kann, ist aber auch der Verein auf Sponsoren und natürlich die Verkaufsstellen angewiesen. „Wir haben hier wirklich tolle flexible Partner und Firmen vor Ort, die so etwas erst möglich machen”, bedankte sich Ralf Nünke.

Den Verkaufsstart hatte sich der FCO natürlich anders vorgestellt, „aber vielleicht können wir, wenn Corona es zulässt, am Ende der Sommerferien zumindest eine Abschlussaktion mit Tauschbörse auf die Beine stellen.“ Aber jetzt wünscht der Verein erstmal allen Mitgliedern und FCO-Liebhabern viel Spaß beim Sammeln und Tauschen – das geht zum Glück auch alles kontaktlos.

 

Hier gibt’s die Sticker:

Autohaus Piper, Oppendorfer Straße 31, 32351 Stemwede

Bäckerei Rehburg, Oppenweher Straße 11, 32351 Stemwede

Fleischerei Schimmeck, Hammoor 2, 32351 Stemwede