OPPENWEHE.DE

HERZLICH WILLKOMMEN

Archiv 2019

Alte Garde Oppenwehe Fahrradtour

Die Mitglieder der Alten Garde des Oppenweher Schützenvereins starten am Donnerstag, 22.August, eine Fahrradtour. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Schießsportzentrum.

Eingeladen sind alle Mitglieder mit Ehepartner, so wie die Witwen der bereits verstorbenen Mitglieder. Die Strecke führt unter anderem zur ortsansässigen Firma Geldmeier Maschinenbau. Hier sind die Oppenweher Altgardisten zu einer Betriebsbesichtigung eingeladen. Anschließend gibt es beim Vereinswirt Meiers Deele Kaffee und Kuchen. Für Teilnehmer, die nicht mit dem Fahrrad mitfahren können, wird ein Planwagen eingesetzt. Ausklingen soll der Tag mit einem Grillen beim Moorhof Huck.

Schützenverein Oppenwehe zum Kreiskönigsschießen nach Rahden

Am Sonntag, den 01.09. folgen die Oppenweher Schützen der Einladung der Schützengilde Rahden zum Kreiskönigsschießen. Die Anreise wird durch den Verein organisiert.

Abfahrt ist bereits ab11:30 Uhr, gestartet wird an der Grundschule. Danach werden die weiteren bekannten Haltestellen Mühle, Lebenswaren, Wegehöft, Imbiss, Marktplatz, Rehburg und Meiers Deele angefahren. Antreten ist um 12:45 Uhr beim Gasthaus Bohne. Die Rückfahrt wird ebenfalls durch den Verein organisiert. Der amtierende Hofstaat freut sich auf eine rege Beteiligung. Am 07.09. bestreiten die Oppenweher dann ihr eigenes, neu organisiertes Dorfpokalschießen.

Spende an Klusverein

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Groß war die Freude in diesen Tagen bei dem 2004 gegründeten Verein Oppenweher Klus e.V. und dem Verein „WIR in Oppenwehe“, als der Wehdemer Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Minden-Lübbecke, Andreas Hoppe, sich zu einer Spendenübergabe angekündigt hatte.

Immerhin hatte er einen großen Scheck mitgebracht, den der Vorsitzende des Vereins „WIR“, Dirk Priesmeier, im Beisein einiger Vorstandsmitglieder, gemeinsam mit dem Vorsitzenden Hans-Jürgen Lüker, der Rechnungsführerin Anemone Spreen und ihrer Stellvertreterin Annegret Tiemann in Empfang nehmen konnten. Als Übergabeort hatte der Verein während des gut besuchten Sommerfestes die Klus im Ortsteil Dorf gewählt.

Dass die 500 Euro aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens bei den Vereinen, hier in diesem Fall im Besonderen des Klusvereins sehr gut angebracht sind, stellte sich dann auch schnell heraus. Das Geld soll Verwendung in der Anschaffung und Anbringung einer festinstallierten Beleuchtung finden, was dann den zahlreichen Besuchern, unter anderem bei dem Event „Advent an der Klus, zugutekommen soll.

Dass die „Klusianer“, wie sie sich selbst in dem derzeit 94 Mitglieder zählenden Verein nennen, mit viel Eigenleistung das Areal auf dem nicht mehr genutzten alten Friedhof „in Schuss“ halten, davon konnten sich die Besucher und Spendenüberbringer überzeugen. Schon mehrfach unterstützte die Sparkasse in der zurückliegenden Zeit besondere förderwürdige Unternehmungen in ihrem Einzugsbereich. Andreas Hoppe konnte sich von dem guten Anlegen der Spende selbst überzeugen und war voll des Lobes.

Foto: v. li. Dirk Priesmeier, Anne Tiemann, Andreas Hoppe, Anemone Spreen und Hans-Jürgen Lüker.

Sternfahrt nach Brockum

Treffpunkt am Samstag 31. August um 14:00 an der Bäckerei Rehburg.

14:30 Oppendorfer Leuchtturm am Osterheider Ring, dann weiter nach Brockum.

Präsidentenschießen Kyffhäuser

Stemwede/Oppenwehe.........

Die Oppenweher Kyffhäuserkameradschaft hat einen neuen Präsidenten, es ist Rainer Schreiber. Er löst Hartmut Wellmann als Vorjahressieger ab und hat diesen Titel, der zum 39. Mal ausgeschossen wurde, bereits zum 3. Mal erzielt.

Unter dem Applaus seiner Mitkonkurrenten am Adlerstand des Gasthauses Moorhof nahm der Gewinner die Insignien aus den Händen des Vorsitzenden Jürgen Peglow entgegen. Mit dem 224. Schuss hatte der neue Präsident seinen Sieg erzielen können. Über eine, trotz hochsommerlicher Temperaturen, annehmbare Teilnehmerzahl freute sich der Vorsitzende bei der Kettenübergabe.

Ein besonderer Dank von Jürgen Peglow galt neben allen Teilnehmern, Bernhard Kramer, Axel Jakobmeyer, Wolfgang Schimmeck und Günter Sprado, die die Standaufsicht und damit die Schießverantwortung übernommen hatten. Zur Erinnerung bekam der Vorjahressieger eine Plakette. Dafür musste dieser allerdings die Präsidentenkette an seinen Nachfolger abgeben. Zu den weiteren Insignien Schützen und damit Gewinner von Anstecknadeln zur Erinnerung gehören, Jürgen Peglow, der mit dem 47. Schuss den Reichsapfel abschoss.

Einen Volltreffer landete auch Bernhard Kramer mit dem 93. Schuss aus dem Kleinkalibergewehr auf das Zepter. Die Krone fiel durch den 111. Schuss, womit sich Hartmut Wellmann auch hier in die Geschichte der Oppenweher Kyffhäuser eintragen lassen konnte.

Gewinner und Aufsicht (v. li.): Bernhard Kramer, Sigurd Kolbe, Günter Sprado, Jürgen Peglow, Uwe Spreen, Rainer Schreiber, Tatjana Spreen, Hartmut Wellmann, Andreas Schlömp, Wolfgang Schimmeck, Marianne Peglow, Manuela Schlömp, Wilfried Spreen und Axel Jakobmeyer.