oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Landesjugendkönigschiessen 2018 in Gelsenkirchen

Jan Meuser vom SV Oppenwehe landet auf dem 9.Platz

Am 13.10.2018 machte sich eine kleine Gruppe mit dem Schülerkönig des SV Oppenwehe auf nach Gelsenkirchen. Das Wetter war gut, die Anreise klappte ohne jegliche Komplikationen, da konnte ja nichts mehr schief gehen.

Die Startzeit für Jan war auf 13.00 Uhr festgelegt. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr stehend Freihand auf Meyton-Anlage. 20 Schuss ohne Probeschüsse musste er abgeben. Diese Aufgabe meisterte er souverän. Was zählte, war nicht die Gesamtringzahl, sondern der beste Teiler, also die beste 10. Der 18. Schuss bei Jan war es. Die gute 10 mit einem Teiler von 74,0.  Er war mit dem Ergebnis super glücklich.

Von 33 Teilnehmern hat er damit den 9. Platz erreicht. 

Herzlichen Glückwunsch!

Abgrillen der FCO-Radfahrer

Am vergangenen Montag trafen sich die Radfahrer des FCO zu ihrem traditionellen Abgrillen am Vereinsheim. Zuerst wurde natürlich ordentlich geradelt, bevor Hansi Galla und Werner Greger die große Truppe mit gegrillten Köstlichkeiten versorgten.

An die 50 Radfahrer hatten sich zu der Veranstaltung eingefunden. Zum Bedauern der Radfahrer möchten Kurt Nagel und Wolfgang Allhorn aus Altersgründen ihr Amt als Leiter der Gruppe abgeben und in jüngere Hände legen.

Als Dank für seine langjährigen Verdienste bekam Wolfgang von den Pedalrittern und vom Vorstand des FCO Präsente überreicht. Da Kurt Nagel sich zur Zeit noch zur Reha in Bad Holzhausen befindet, wünschen alle Beteiligten ihm gute Besserung und hoffen, ihm kurzfristig auch ein Geschenk überreichen zu können. 

Zur Freude aller Beteiligten stehen ihre Nachfolger schon fest, so werden ab dem kommenden Frühjahr Klaus Schäffer und Ralf Brand die Leitung der Truppe übernehmen. Auch Ihnen dankte der FCO und ließ Ihnen für die kalte Winterzeit eine geeignete FCO-Kopfbedeckung zukommen.

 

Oppenweher Doppelkopf und Klönnachmittag der Alten Garde

Stemwede/Oppenwehe     

Die Mitglieder der Alten Garde des Oppenweher Schützenvereins treffen sich am Donnerstag, den 11. Oktober zum gemeinsamen Doppelkopf und Klönnachmittag im Vereinslokal Meiers Deele. Die Veranstaltung beginnt wie immer um 16:00. Der Alte Garde Kommandeur Host Spreen freut sich  auf eine rege Teilnahme.

Laienspiel in Oppenwehe

„Neurosige Tieden“

In einem Monat ist es wieder soweit, dann heißt es in Oppenwehe auf Meiers Deele Vorhang auf für die Akteure der Oppenweher Laienspielschar. Die Vorbereitungen zum neuen Stück der Oppenweher laufen bereits auf Hochtouren.

Die illustrere Theatergruppe wird das Stück „Neurosige Tieden“ in Meier`s Deele aufführen. Erstmals wird die neue Jugendgruppe gleich zu Beginn den Sketch „Dej lütgen Kloogschieter“ aufführen.   Am 11. November beginnt die Theatersaison in Oppenwehe.

Da bei einigen Aufführungen eine unbedingte Anmeldung erforderlich ist, gibt die Laienspielschar und das Gasthaus Meiers Deele schon heute die Termine bekannt.

Die offiziellen Aufführungen sind Sonntag, 11. November 11.30 Uhr Theater (10 Uhr Frühstücksbuffet - mit Anmeldung).

Samstag, 17. November 19.30 Uhr Theater (18 Uhr Schnitzelbuffet mit Anmeldung).

Sonntag, 18. November 14.30 Uhr Theater (14 Uhr Kaffee und Kuchen mit Anmeldung).

Sonntag, 19. November 19.30 Uhr Theater (18 Uhr Entenessen mit Anmeldung).

Freitag, 23. November 19.30 Uhr Theater und Freitag, 30. November 19.30 Uhr Theater.

Alle Aufführungen können auch ohne Essen besucht werden. Die Anmeldungen zu den Essen müssen bei Meier`s Deele erfolgen unter 05773/209.

Zum Inhalt des Stückes: Wie empfängt man Besuch in einer Nervenklinik, ohne dass der Besuch merkt, dass er in einer Anstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon, Tochter einer reichen Hoteldynastie. Die Mutter meldet sich unverhofft an. Kurzerhand sollen nun die Mitbewohner versuchen wie ganz normale Menschen zu wirken, wodurch das wahnwitzige Verwechselungsspiel seinen Lauf nimmt. Als dann auch noch weiterer ungebetener Besuch in der Wohngruppe auftaucht und einer in der Zwangsjacke landet, wird es immer turbulenter und man fragt sich, wer ist hier eigentlich verrückt und was ist überhaupt normal?.

Foto: Die Akteure und Verantwortlichen v. li. Sven Winkelmann, Andreas Spreen, Dirk Priesmeier, Stephan Köllner, Michaela Spreen, Karl-Heinz Bollmeier, Alfred Melcher (Bühnenbau, Technik), Kathrin Nagel, Gabi Spreen, Katja Döhnert, Rieke Köllner (Souffleuse), Henrik Pieper und Iris Staas-Johann.