oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Jahreshauptversammlung Sozialverband

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Auf ein illustreres, mit zahlreichen Veranstaltungen gespicktes Jahr blickten die Mitglieder des Sozialverbandes Deutschland – Ortsverband Oppenwehe- mit seinen 255 Mitglieder zählenden Ortsverband, im Vereinslokal Moorhof Huck-Schütte bei der Jahreshauptversammlung zurück.

Besonders begrüßen konnte die Vorsitzende Elisabeth Möller Erika Schiplock vom Lübbecker Kreisvorstand. Sie überbrachte die Grüße des größten Kreisverbandes in Nordrhein Westfalens. Vorstandswahlen und etliche Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Bei der Auszeichnung langjähriger Mitglieder konnten leider nicht alle zu Ehrenden anwesend sein.

Eine Urkunde und die Ehrennadel mit Blumenstrauß für eine 10-jährige Mitgliedschaft erhielten die anwesenden Dietlind Galla, Ingrid Hohlt, Irmgard Holste, Birgit Huck, Birgit Meier, Hans Rudolf Galla, Ewald Hohlt, Heinfried Huck, Henrick Huck, Heiner Meier und Roland Weisser.

Für die doppelten Jahre Verbandstreue wurde Egon Lammert mit Urkunde und Nadel bedacht. Ein viertel Jahrhundert gehören Wilhelm Klamor und Wilhelm Rosenbom dem Oppenweher Sozialverband an. Nachträglich erhalten ihre Auszeichnungen Luise Büttemeier (10), weiterhin Anja Spreen, Torsten Alhorn und Hans-Jürgen Herbers. Anni Schreiber (20) und Anneliese Wehring (20) sowie Elfriede Brinkmeier (40). 

Besonders gedankt wurden Margret Martens und Wilhelm Klamor für eine 15-jährige Vorstandsarbeit. Die Vorsitzende Betty Möller bedankte sich nach ihrem Jahresrückblick für die gute Teilnahme an den zahlreichen Veranstaltungen im zurückliegenden Jahr und sprach auch in Richtung Vorstand ihren besonderen Dank aus, wobei sie sagte, dass man nur gemeinsam mit den vielen ehrenamtlichen Männern und Frauen eine starke Stimme für die Älteren, Behinderten, chronisch Kranken und sozial benachteiligten Menschen hat und dann auch hilfreich sein könne.

Unter der Wahlleitung von Erika Schiplock gingen die Vorstandswahlen ruck zuck über die Bühne. Wenn nicht zwei Neuwahlen gewesen wären, so ein Versammlungsteilnehmer, hätte man alle en Block wählen können. So wurden Dietlind Galla und Birgit Meier zu stellvertretende Kassenführerinnen neu gewählt. Wiederwahl gab es für  Elisabeth Möller (1. Vorsitzende), Wolfgang Klunker (2. Vorsitzender), Elfriede Büttemeier (1. Schatzmeisterin), Mariona Hodde (1. Schriftführerin), Birgit Rudolphie (2. Schriftführerin), Sieglinde Biebusch (1. Frauensprecherin), Ingrid Feierabend (2. Frauensprecherin), Roland Weisser und Egon Lammert (Beisitzer) und Willi Klamor, Margret Martens und Karl-Heinz Möller (Revisoren). Letzterer wurde als Freizeitorganisator neu bestimmt.

Besonders freute sich die Vorsitzende, dass Oppenwehe weiterhin der stärkste Verband in der Gemeinde Stemwede ist. Der diesjährige Jahresausflug führt den Oppenweher Sozialverband am 15. Juni in das so genannte „Alte Land“. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

10-jähriges Jubiläum Geehrte v. li.: Elisabeth Möller (Vorsitzende), Roland Weisser, Ewald Hohlt, Hans Rudolf Galla, Ingrid Hohlt, Dietlind Galla, Henrik Huck, Birgit Huck, Heinfried Huck, Irmgard Holste, Heiner und Birgit Meier.

20 Jahre und mehr v.li.: Elisabeth Möller, wiedergewählte 1. Vorsitzende, Wilhelm Klamor, Egon Lammert, Wilhelm Rosenbohm, Margret Martens und Erika Schiplock vom Kreisvorstand.

.

 

JHV Kyffhäuser Oppenwehe

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Die Oppenweher Kyffhäuserkameradschaft ist weithin für ihr außerordentliches und erfolgreiches Sportschießen bekannt, das wurde jetzt wieder sehr deutlich bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsgasthaus Moorhof in Oppenwehe. Vorsitzender Jürgen Peglow erwähnte diese dankenswerte Gegebenheit gleich nach seiner Begrüßung der zahlreichen Teilnehmer, worunter er auch den Kreisvorsitzenden Heini Huck-Schütte begrüßen konnte.

Trotz keiner Neuaufnahmen zählen zur Oppenweher Kameradschaft 63 Mitglieder. Nach der letztjährigen Neuwahl von Tatjana Spreen zur Protokollführerin ergab sich eine Neuerung, wodurch das Protokoll laut Versammlungsbeschluss nicht mehr verlesen, sondern ausgelegt wird. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende der Fa. Schlömp, die durch eine finanzielle Unterstützung für die Anschaffung eines vereinseigenen Lap-Tops gesorgt hatte.

In seinem Jahresbericht resümierte Jürgen Peglow über die Teilnahme an den Veranstaltungen im zurückliegenden Geschäftsjahr, wobei er ausdrücklich den zahlreich teilnehmenden Mitgliedern dankte. Eine besondere Ehre war es Peglow, mit Friedhelm Eilmes, einem langjährigen Weggefährten und Freund, mit einem der höchsten Auszeichnungen des Landesverbandes, dem Kyffhäuser Verdienstkreuz I. Klasse im Silbernen Eichenkranz, zu ehren.

Einen ganzen Tisch voll Auszeichnungen konnte der Sportleiter Axel Jakobmeyer an die Sportschützinnen und Schützen ausgeben. Dabei war es schon ungewöhnlich, wenn kein vorderster Platz sowohl auf Kreis- als auch auf Landesebene erzielt wurde. Hier hob Jakobmeyer besonders die Damen hervor, die es mit dem Luftgewehr stehend frei Hand bis zum Landesmeistertitel gebracht hatten. Geschossen hatten hier Silke Bierenriede, Manuela Schlömp und Tatjana Spreen, die in der Reihenfolge auch die drei ersten Plätze belegen konnten.

In der Seniorenklasse holte sich Oppenwehe mit den Damen Karin Henke, Silke Sämann und Monika Eilmes ebenfalls den Sieg auf Landesebene mit dem stehend aufgelegt geschossenen Kleinkalibergewehr. Jutta Lammert erzielte beim Schießen um die Würde Landeskönigin den 2. Platz und erhielt dafür den Pokal als 1. Dame im Kyffhäuser Landesverband Westfalen-Lippe e.V.

Hervorzuheben waren auch die Siege der Herren, wobei hier Wilfried Spreen mit seinen Meistertiteln auf Kreisebene herausragte, fast kein Ergebnis unter 300 Ring, wie Schießwart Axel Jakobmeyer betonte. Die Siegerehrung des Kreises findet am 25. März in Obermehnen statt. Die Wahlen zum Vorstand brachten keine Veränderungen, so wurden Friedhelm Eilmes als Kassierer, Wolfgang Schimmeck als 2. Schriftführer und Axel Jakobmeyer als 1. Schießwart, wiedergewählt.

 

Zu den Fotos, Wiedergewählte und Geehrte:

Friedhelm Eilmes (li.) erhält vom Vorsitzenden Jürgen Peglow das Kyffhäuser Verdienstkreuz I. Klasse im Silbernen Eichenkranz.

V.li. Axel Jakobmeyer, Wolfgang Schimmeck, Marianne Sprado, Wilfried Spreen, Silke Bierenriede, Monika Eilmes, Jutta Lammert, Tatjana Spreen, Friedhelm Eilmes und Jürgen Peglow.

 

Schießstandpflege

Stemwede/Oppenwehe........bol.

Der Schützenverein Oppenwehe verlegt einen Termin aus dem Jahresplan vor und  führt bereits am Mittwoch, 01. März, den Frühjahrsputz im Oppenweher Schießsportzentrum durch. Alle Mitglieder und Sportschützen sind eingeladen, sich um 17 Uhr in der Schießhalle einzufinden. Das entsprechende Werkzeug soll von den Helfern mitgebracht werden. Für das leibliche Wohl der Helfer wird natürlich wie immer gesorgt, so Sportleiter Uwe Zimmermann.