oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Kyffhäuser Kameraden richten Oppenweher Weihnachtspokalschießen aus - Heideböcke nicht zu schlagen

Bericht: Marc Bollhorst

 

Oppenwehe …bol. Volles Haus hatten am 2.Advent die Kyffhäuser Kameraden aus Oppenwehe, die als diesjährige Ausrichter des Weihnachtspokalschießens der örtlichen Vereine und Gruppen fungierten. 22 Gruppen bzw. Vereine mit insgesamt 128 Teilnehmern hatten sich in der vorweihnachtlich geschmückten Schießhalle in Oppenwehe eingefunden, um die zahlreichen und begehrten Pokale zu schießen. Am zielsichersten erwiesen sich bei den Herren die Gruppe der Heideböcke. Nils Klamor, Friedel Pinke, Wilfried Spreen, Frank Heitmann, Jan Lütkemeier und Jan Döhnert konnten sich gegen die restliche Konkurrenz mit insgesamt 258,3 Ringen klar auf Platz 1 durchsetzen. Im Wettbewerb der Damen setzten sich die Amazonen der Kyffhäuser an die Spitze. Marion Kramer, Christa Klamor, Edith Schimmeck, Sabine Peglow, Marianne Peglow und Adelheid Heitmann erzielten zusammen 254,7 Ring. Auf den weiteren Plätzen kamen bei den Herren nach den Heideböcken die Kyffhäuser Herren mit Axel Jakobmeyer, Jürgen Klamor, Jürgen Peglow, Günter Fröhlich, Friedhelm Eilmes und Günter Sprado mit 267,1 Ring. Den 3.Platz errang der Sportverein mit Erhard Winkelmann, Harald Wittkötter, Patrick Meier, Uwe Brockschmidt, Ralf Nünke und Volker Wittkötter und 256,3 Ring. 4. Alte Garde (254,7), 5. Jungschützen (254,6), 6. Gewerbeverein (252,1), 7. Feuerwehr (251,7), 8. Schützen (251,7), 9. Geflügelverein (251,2), 10. Landwirtschaftlicher Ortsverein (249,7), 11. WZB (248,2), 12. CCO (247,1), 13. SVO Jugend (246,5), 14. Laienspielschar (246,2), 15. Fiskus (244,9) 16. Spielmannszug (237,0). Bester Einzelschütze bei den Herren war Nils Klamor von den Heideböcken mit 53,0 Ring.

Auf den 2. Platz bei den Damen landete die 2.Mannschaft der Schützendamen mit Steffi Feierabend, Silke Bierenriede, Anke Lütkemeier, Marianne Sprado und Ann-Christin Mentrup. Sie schossen zusammen 244,8 Ring. Dicht gefolgt auf Platz 3 kommt die 1. Mannschaft der Schützendamen mit Silke Sämann, Marlies Fröhlich, Julia Klamor, Karin Henke, Bianca Meuser und insgesamt 243,6 Ring. 4. Mühlengruppe (242,0), 5. Königinnen (240,2), 6. Heidschnucken (239,3). Beste Einzelschützin bei den Damen wurde Marion Kramer von den Kyffhäuser Damen mit 51,9 Ring.

Bei der Siegerehrung durch den 1.Vorsitzenden der Oppenweher Kyffhäuser Kameraden, Jürgen Peglow, wurde auch wieder der so genannte Ortsteilpokal vergeben. Diesen sicherte sich Silke Bierenriede für den Ortsteil Bockhorn.

Bei den Kindern (6-10 Jahre) war Till Bollhorst mit dem Scat Gewehr am zielsichersten und belegte den 1. Platz, gefolgt von Fynn Luca Meyer auf Platz 2. Den 3. Platz errang Felix Heitmann. Jan Meuser war mit dem Luftgewehr bei den Jugendlichen (11-14 Jahre) am erfolgreichsten. Milan Brockschmidt landete knapp dahinter auf Platz 2.

Beim parallel stattfindenden Preisschießen errang Marlies Fröhlich den größten Geflügelpreis mit einem sensationellen Teiler von 8,7.

Erstmals wurde in diesem Jahr der Karlheinz Meier Gedächtnis Pokal ausgeschossen. Hier war es Jutta Lammert, die diesen Pokal zum ersten Mal in Empfang nehmen durfte.

Knobelkönig wurde an diesem Nachmittag Wolfgang Heitmann.

Im Verlaufe der Siegerehrung bedanke Jürgen Peglow besonders bei den zahlreichen Unterstützern, die ihm zur Seite standen. Insgesamt 16 Helfer waren im Hintergrund in Aktion, sei es bei der Standaufsicht oder bei Auswertung der zahlreichen Wettbewerbe. Jürgen dankte zudem den Kyffhäuser Damen für das reichhaltige Kuchenbuffet. Abschließend wünschte er allen Anwesenden noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein gesundes Wiedersehen in 2017.

Bildinfo Kinder: vorne Felix Heitmann, Till Bollhorst, Jan Meuser, hinten Steffi Feierabend und Bianca Meuser als Standaufsicht.

Bildinfo Gruppe: außen rechts 1. Vorsitzender Jürgen Peglow mit Gewinnern der einzelnen Wettbewerbe.