oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

WZB erfolgreichste Mannschaft Oppenweher Schützenverein veranstaltet Weihnachtspokalschießen

Stemwede/Oppenwehe........bol. Volles Haus hatte am 1. Advent der Oppenweher Schützenverein in der Schießhalle, welcher als Ausrichter des Weihnachtspokalschießens der örtlichen Vereine und Gruppen fungierte. 24 Mannschaften hatten sich zum spannenden Wettkampf eingefunden, um die begehrten Pokale zu erzielen. Der 2. Vorsitzende Jens Feierabend begrüßte zu Beginn der Siegerehrung alle Anwesenden und dankte sowohl der Standaufsicht als auch den Schützendamen für das reichhaltige Kuchenbuffet. Am zielsichersten erwies sich bei der männlichen Konkurrenz die Mannschaft des „WZB“. Andreas Spreen, Andreas Martens, Gerd Schlottmann, Carsten Spreen, Volker Wagenfeld und Ralf Manske sicherten sich mit 259,5 Ringen den Sieg.

Bei den Damen gewann die Mannschaft „Schützendamen II“ Nadja Schulte, Manuela Schlömp, Marianne Sprado, Bianca Meuser und Tatjana Spreen erzielten gemeinsam 256,5 Ringe. Knapp dahinter, mit 255,5 Ringen, belegten die „Schützendamen I“ mit Silke Sämann, Marlies Fröhlich, Dorte Holle, Karin Henke und Anke Lütkemeier Platz zwei. Die Bronzemedaille ging mit 253,3 Ringen an die Damenmannschaft der Kyffhäuser, bestehend aus Marianne Peglow, Edith Schimmeck, Adelheid Heitmann, Christa Klamor, Marion Kramer und Sabine Peglow. Auf den weiteren Plätzen RGZV-Die wilden Hühner (252,7), Heidschnucken (248,8), Königinnen (244,1) und Damenmannschaft Mühlengruppe (233,5).

Die Mannschaft „Schützen Herren“, angeführt durch den Kreiskönig Ingo Holle und unterstützt von Michel Schäffer, Jürgen Kröger, Harald Lütkemeier, Stephan Bierenriede und Jungkönig Michel Leermann, konnte sich mit 258,3 Ringen den zweiten Platz der Herren sichern. Den Bronzeplatz teilten sich mit jeweils 257,8 Ringen Dennis Meier, Henrik Spreen, Thorsten Geldmeier, Simon Schlömp, Sven Winkelmann und Tobias Römer von der Feuerwehr und die Heideböcke Kim Schäffer, Wilfried Spreen, Jan Lütkemeier, Friedel Pinke, Chris Rehburg und Sebastian Waering. Weitere Platzierungen SVO Jugend (257,7), Jungschützen I (257,1), Kyffhäuser Herren (256,5), Sportverein Herren (256,5), Mühlengruppe Herren (256,0), Landwirtschaftlicher Ortsverein (255,9), Jäger (254,3), Spielmannszug (252,9), Fiskus (252,0), Alte Garde (250,0), CCO (247,4), Geflügelverein Herren (247,4) und die Laienspielschar (244,3). Beste Einzelschützin war Nadja Schulte mit 53,3 Ringen.

Bei den Herren war es Harald Wittkötter mit ebenfalls 53,3 Ringen. Frieda Hagedorn gewann mit 31 Ringen den seit 2016 bestehenden Karlheinz Meier Gedächtnispokal.. Den begehrten Ortsteilpokal sicherte sich in diesem Jahr das Bulzendorf, für das Uwe Grunwald stellvertretend die Schüsse abgab und mit einem sensationellen Teiler von 16,4 die Nase vorn hatte. Wolfgang Heitmann konnte sich vor Karoline Hagedorn und Marianne Sprado beim parallel stattfindenden Preisschießen den größten Geflügelpreis ergattern.

Bei den Kindern und Jugendlichen gingen die Pokale an Janine und Fabian Schlottmann, Felix Heitmann und Jan Meuser. Die Standaufsicht und Auswertung wurde durchgeführt von Michel Schäffer, Henrik Pieper, Jan Döhnert, Tatjana Spreen, Manuela Schlömp, Bianca Meuser, Jürgen Kröger, Matthias Nolting und Matthias Heitmann. Am Ende der Veranstaltung wies Feierabend noch auf die Jahreshauptversammlung 2018 hin. Diese findet am 13. Januar beim Vereinswirt Meier`s Deele statt und beginnt um 20 Uhr.

Sieger und Platzierte

von links: Bianca Meuser, Janine Schlottmann, Fabian Schlottmann, Felix Heitmann, Jan Meuser, 2. Vorsitzender Jens Feierabend