oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Gewinner Weihnachtspokal

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Volles Haus hatte am Wochenende die Oppenweher Kyffhäuserkameradschaft in der Schießhalle als Ausrichter des Weihnachtspokalschießens der örtlichen Vereine und Gruppen. 24 Mannschaften mit 142 Teilnehmern hatten sich zum spannenden Wettkampf eingefunden, um die begehrten Pokale zu erzielen. Am zielsichersten erwiesen sich bei der männlichen Konkurrenz die Landwirte, wo Christian Melcher, der auch der tagesbester Schütze mit 53,2 Ringen war, Volker Leermann, Gerd Heitmann, Matthias Heitmann, Reinhard Holle und Alfred Melcher ein Gesamtergebnis von 260,4 Ringen erzielten. Bei den Damen setzten sich die Kyffhäuser an die Spitze. Manuela Schlömp, auch beste Schützin des Tages mit 52,3 Ringen, Sabine Peglow, Edith Schimmeck, Christa Klamor, Marion Kramer und Marianne Peglow erzielten 253,9 Ringe. Auf den weiteren Plätzen kamen bei den Herren, nur ganz knapp hinter den Landwirten, die Jungschützen mit 260, 2 Ringen. 3. Heideböcke (259,2), 4. Schützenverein (258,5), 5. Mühlengruppe (258,4), 6. Ortsteil Fiskus (257,5), 7. Laienspielschar (256,7), 8. Sportverein (256,2), 9. Kyffhäuser (255,9), 10. CCO (254,0), 11. Jungschützen II (253,9), 12. Alte Garde I ( 251,9), 13. Spielmannzug (251,5), 14. Geflügelverein (251,5), 15. Feuerwehr (249,1), 16. Jäger (247,8), 17. Alte Garde II (245,8) und 18. Posaunenchor Jugend (239,9). Auf den 2. Platz bei den Damen landeten die ehemaligen Königinnen mit 252,1 Ringen. 3. Schützenverein (249, 7), 4. Damenschießgruppe (249,4), 5. Heidschnucken (249,4) und 6. Mühlengruppe (246,0).

Bei der Siegerehrung durch den Vorsitzenden der Kyffhäuser, Jürgen Peglow, wurde auch wieder der so genannte Ortsteilpokal vergeben. Diesen sicherte sich in diesem Jahr die Nagelsiedlung/Hasenheide, wo Friedhelm Eilmes stellvertretend die Schüsse abgab und mit einem Teiler von 15,5 die Nase vorn hatte. Dietmar Koke erzielte für Moor/Fledder 18,0 und Martin Biljes erzielte für den Ortsteil Vahrenkamp 33,6. Beim parallel stattfindenden Preisschießen sicherte sich Dietmar Koke den größten Fleischpreis mit einem Teiler von 5,9. Im Besonderen dankte Jürgen Peglow Jutta Lammert, die federführend die Betreuung der Kinder übernommen hatte. Des Weiteren ging der Dank an die Standaufsicht und Auswertung, wo Michael Holle, Michel Schäffer, Walter Brill, Axel Jakobmeyer, Jürgen Klamor, Bernhard Kramer und Friedhelm Eilmes tätig waren.

 

Zum Foto: Jürgen Peglow v. li. Gaby Spreen, Manuela Schlömp, Alfred Melcher, Friedhelm Eilmes, Gerd Heitmann, Reinhard Holle, Heinfried Huck, Volker Leermann, Friedel Pinke, Ulrich Rehburg, Wilfried Spreen, Mathias Heitmann, Jutta Lammert, Karin Henke, Silke Sämann. Knieend v. li. Marianne Sprado, Marlies Fröhlich, Marianne Peglow, Marion Kramer, Christa Klamo, Christoph Rabe, Henrick Pieper und Chris Rehburg.