oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Umzug der Rassegeflügelschau in neuen Räumen hat sich bewährt

Am 13. und 14. Oktober fand erstmals die diesjährige Vereinsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Oppenwehe in den Räumlichkeiten des Hofes von Wilfried Bohne, Speckendamm 25, statt.

Besucher beim Betrachten des Wassergeflügels

Dieser notwendig gewordene Standortwechsel hat sich bestens bewährt. Sowohl die gesteigerte Anzahl der Ausstellungstiere, als auch der überwältigende Besucherandrang, mit vielen lobenden Worten für das neue Ausstellungslokal, hat die Vereinsmitglieder für den aufwendigen Arbeitsaufwand bei den Renovierungsarbeiten entschädigt. Die Umbauarbeiten konnten insbesondere durch die finanziellen Zuwendungen der Oppenweher Jagdgenossenschaft und der heimischen Banken, sowie weiterer Spenden, den Arbeitseinsätzen der Mitglieder, und auch besonders derer einiger Nichtmitglieder, pünktlich abgeschlossen werden.

In diesem Jahr wurden von ca. 30 Alt- und Jungzüchtern über 300 Stück Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben präsentiert, davon auch 35 Tiere in der Jugendgruppe, die in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen feiern konnte. Unter den Ausstellern waren selbstverständlich auch unsere Zuchtfreunde aus Schloßkulm in Thüringen vertreten.

Am Samstagnachmittag waren die Kindergärten aus Oppenwehe und Oppendorf zu Gast. Dabei wurden wieder die Spenden des Vereins an die Einrichtungen überreicht, und die Preise des gemeinsamen Malwettbewerbes der Kinder an die Preisträger übergeben.

Kindergärtnerinnen beim Erfahrungsaustausch

Bei den Kindern bis 4 Jahre siegte Phyllis aus Oppendorf, vor Hannah aus Oppenwehe und Cedrik aus Oppendorf.

Phyllis, 1. Gewinnerin bei den bis zu 4jährigen

Bei den 5 jährigen Kindern kamen alle Gewinner aus Oppenwehe. Hier gewann Sarah vor Kim-Noel und Laura. Insgesamt hatten 44 Kinder ihre Bilder eingereicht, die doch recht unterschiedlich in der Ausführung ausgefallen waren.

einige Teilnehmer des Malwettbewerbes

Am Sonntagmorgen fand der traditionelle Frühschoppen statt, zu dessen Beginn die Vergabe der Siegerpreise an die erfolgreichen Züchter erfolgte. Viele auswärtige Züchter und neutrale Besucher nutzten an diesem Wochenende die Gelegenheit diese 85. Oppenweher Geflügelschau in den neuen Räumen zu begutachten.

Pastor i. R. Günter Kreher war selbstverständlich auch wieder da

 

Sieger der Schau:

 

Oppenweher Band:

Varnhorn, Christoph - Bantam – Note V

Buck, Wilhelm – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Bohne, Wilfried – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Spreen, Marlies – Zwerg-Barnevelder – Note V

Klamor, Lars – Zwerg-Wyandotten – Note V

Holle, Günter – Dt. Modeneser Schietti – Note hv

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – Note V

Timann, Steffen – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Landesverbandsehrenpreis:

Schäffer, Kim – Zwerg-Australops – Note hv

Spreen, Marco – Stralsunder Hochflieger – Note V

Ernsthausen, Heinz – Dt. Modeneser Magnani – Note V

Landesverbandsjugendpreis:

Bierenriede, Stefan – Sachsenenten, blaugelb – Note hv

Bezirksverbandsehrenpreis:

Schwarz, Heiko - Brahma – Note hv

Varnhorn, Christoph – Holländische Zwerghühner – Note hv

Bohne, Friedhelm – Zwerg-New Hampshire – Note hv

Holle, Günter – Dt. Modeneser Schietti – Note hv

Bezirksverbandsjugendpreis:

Brokmann, Lauritz – Dt. Zwerg-Langschan – Note hv

Vereinssieger ( 8 vorbenannte Tiere eines Züchters ):

Ernsthausen, Frank – 762 Punkte

Leistungspreis – Oppenweher Teller:

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – 478 Punkte

Varnhorn, Christoph - Bantam – 476 Punkte

Spreen, Marco – Stralsunder Hochflieger – 476 Punkte

Timann, Steffen – Dt. Zwerg-Langschan – 471 Punkte

Wilhelm Varenkamp – Gedächtnispreis:

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – 382 Punkte

Walter Grewe – Gedächtnispreis:

Varnhorn, Christoph - Bantam – 382 Punkte

Leistungspreis Jugendgruppe:

Bierenriede, Stefan, Sachsenenten, blaugelb – 285 Punkte