oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Weihnachtsfeier der Schießgruppe Oppenwehe

Einen gemütlichen feierlichen Jahresabschluß feierte die Schießgruppe Oppenwehe im Landesleistungsstützpunkt . Nachdem die Damenleiterin Jutta Lammert den Abend eröffnete, begrüßte sie den Vorsitzenden Friedhelm Bohne, die Königspaare mit ihren Adjutanten und die vier Musikanten.

Sie bedankte sich für die Unterstützung der Damenschießgruppe für geleistete Arbeiten. Ein Dank auch an Marianne Sprado, die immer für die Weihnachtsdekoration auf den Tischen sorgt. Mit einem Blumenstrauß wurden Adelheid Heitmann, Edith Schimmeck und Jutta Lammert für 45 Jahre in der Gruppe geehrt. Während der Feier wurden wie jedes Jahr kleine Aufmerksamkeiten von Christa Klamor, Marianne Sprado und Marianne Peglow an die Damen verteilt.

Nach dem Abendessen wurden noch einige Weihnachtslieder von den Musikanten Wolfgang Schimmeck, Willi Knost, Walter Brill und Günter Krause auf der Mundharmonika gespielt, zu denen die Anwesenden kräftig mitsangen. Jutta wünschte allen noch einen guten „Rutsch“ und für 2013 vor allen Dingen Gesundheit.

Für die Anmeldung zur nächsten Weihnachtsfeier bat Jutta darum, daß sich die Schützen für 2013 bei Manuela Schlömp selber anmelden sollten.

Text und Bilder von Jürgen Peglow

oppenwehe.de braucht mehr Leben

Damit oppenwehe.de auch wirklich "lebt" sind wir auf eure Mitarbeit angewiesen, seid Redakteur für oppenwehe.de.

Wir veröffentlichen eure Berichte und Fotos "rund um Oppenwehe" gerne:

Vereine aus Oppenwehe: z.B. Vorstandssitzungen, Ausflüge, Termine, neue Mitglieder, Ehrungen, Jahreshauptversammlung, Weihnachtsfeier...

Kirchengemeide: z.B. Gottesdienste, Konfirmationen, Termine....

Märkte in Oppenwehe: z.B. Dorfabend, Talentwettbewerb, Oldtimertreffen, Gewerbeschau, Modenschau, Weihnachtsmarkt...

Firmen aus Oppenwehe: z.B. Firmen- oder Mitarbeiterjuliläen, Tag der offenen Tür...

weiteres: z.B. Schule, Gemeinde....

Auch sollte der Bereich "Vereine" aktuell gehalten werden, wenn also in diesen Bereich Veränderungen entstehen oder die bestehende Seite überarbeitet werden soll, wären wir dankbar für eine Info von dem Vorsitzenden/ Schriftführern.

Gleiches gilt auch für "Unternehmen", ist euer Unternehmen noch nicht gelistet oder sind die bestehenden Infos nicht mehr aktuell oder lückenhaft? Teilt uns dies bitte mit.

Zusammen können wir oppenwehe.de lebendig halten, schickt uns "Leben" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Sportlerball „Meine Gruppe kann…“

Turbulenter, spaßiger Sportlerball des FC Oppenwehe kam beim Publikum gut an!

 

Stefan Lange Sportler des Jahres! In diesem Jahr war die Damensportgruppe „Kondition, Muskel und Sport (KMS)“ für das Programm verantwortlich. Nach einer Idee der TV-Spielshow „Mein Mann kann...“ gestalteten die Frauen ihre eigene Spielshow im gleichen Stil unter dem Namen „Meine Gruppe kann...“. Die Damen saßen – wie in der Fernsehshow – am Pokertisch. Sehr elegant gekleidet und gelegentlich lässig eine Zigarette rauchend, gaben sie ihren jeweiligen FCO-Sportgruppen die Richtung vor. Sie verteilten originelle Aufgaben an die Teams, die an anderen Tischen im Saal von „Meier's Deele“ saßen. Die Sportler mussten zum Beispiel mit Holzklötzen Figuren nachzuzubauen oder Schnaps- und Dipsorten am Geschmack erkennen. Natürlich sorgte dies für großen Spaß im Publikum. Auch war gefordert, Kindermelodien nachzusingen oder sie zu erraten. Für die Sieger gab es eine Flasche Schnaps.

Die Frauen am Pokertisch horteten vor dem Beginn der Aufgaben Casino-Chips. Diejenige, die von ihrem Team am meisten überzeugt war, setzte die meisten Chips darauf. Löste ihre Mannschaft die Aufgabe, gab es für den Tisch die Flasche mit Hochprozentigem.

Weitere Höhepunkte waren das alljährliche Bingo-Spiel mit Wilfried Waering und dem Stargast Karl-Heinz Steinkuhle, der als „Magier K“ die Gäste mit seinen Zauberkunststücken verblüffte. Der Hobby-Zauberer aus Westrup ließ Tücher und einen Regenschirm verwinden, verzauberte Geldscheine und konnte Spielkarten erraten. Auch wenn die Gäste versuchten, hinter seine Tricks zu kommen – der Künstler verriet nichts.

Zum Abschluss kürten die Anwesenden wieder einen Sportler des Jahres. Zur Wahl standen in diesem Jahr Kurt Nagel, Sylvia Rossa, Robert Hill und Stefan Lange. Sieger wurde in diesem Jahr Stefan Lange, aktueller Weltmeister im Taekwondo und langjähriger ehrenamtlicher Jugendtrainer im FCO. Die Oppenweher feierten nach dem offiziellen Teil noch bis in den frühen Morgen hinein. Die Musik kam auch in diesem Jahr vom DJ-Team Stemwede.

die Damen vom Pokertisch: Dajana Evers, Simone Beerbom, Christine Arke, Andrea Melcher und Dörte Meier

 

der Sportler des Jahres, Stefan Lange zusammen mit dem 1. Kassierer Maik Riesmeier und dem 2. Vorsitzenden des FCO, Ralf Nünke

gelungene Jugendweihnachtsfeier des FC Oppenwehe

–  Engel Stanislaus will einen Dienstschlitten

 

Ein Rebell im Himmel, kaum zu fassen – aber bei der Theateraufführung der Weihnachtsfeier des FC Oppenwehe war von so einem Rebell die Rede. Stanislaus hieß der Engel, der die ewige Ordnung umkrempeln wollte. Als Ersatz für seine veralteten Flügel verlangte er vom Petrus einen Dienstschlitten. Es dauerte ein wenig, bis Petrus und seine Engel den Querkopf wieder eingenordet hatten.

Dieses amüsante Theaterstück hatte Brigitte Bollmeier mit den 10-14 Jahre alten Turnmadels des FCO einstudiert und auf der alljährlichen Weihnachtsfeier der FCO-Jugend aufgeführt. Ca. 50 Kinder im Alter von 5 bis 14 waren der Einladung des FC Oppenwehe gefolgt und verbrachten im Gemeindehaus in Oppenwehe zwei vergnügliche Stunden. Auch etliche Eltern ließen es sich nicht nehmen, den Kindern bei ihrer Aufführung zuzuschauen. Es wurden Weihnachtslieder gesungen, Bilder vom diesjährigem Zeltlager gezeigt und DLV-Nadeln und Sportabzeichen überreicht. Edeltraud, Werner und Dominik Greger, zusammen mit Brigitte Bollmeier und Tina Müller zeichneten sich für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich. „Nachdem im letzten Jahr doch weniger Kinder und Erwachsene bei der Weihnachtsfeier dabei waren, ist die Teilnahme in diesem Jahr wieder deutlich gestiegen,“ so lautete die einhellige Meinung der Veranstalter. So sah man am Ende der Veranstaltung frohe Gesichter beim Orga-Team und den vielen Kindern.

 

die Kinder die auf dem Leichtathletiksportfest eine DLV-Nadel erringen konnten

 

die Kinder die die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt haben

 

Gewinner Weihnachtspokal

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Volles Haus hatte am Wochenende die Oppenweher Kyffhäuserkameradschaft in der Schießhalle als Ausrichter des Weihnachtspokalschießens der örtlichen Vereine und Gruppen. 24 Mannschaften mit 142 Teilnehmern hatten sich zum spannenden Wettkampf eingefunden, um die begehrten Pokale zu erzielen. Am zielsichersten erwiesen sich bei der männlichen Konkurrenz die Landwirte, wo Christian Melcher, der auch der tagesbester Schütze mit 53,2 Ringen war, Volker Leermann, Gerd Heitmann, Matthias Heitmann, Reinhard Holle und Alfred Melcher ein Gesamtergebnis von 260,4 Ringen erzielten. Bei den Damen setzten sich die Kyffhäuser an die Spitze. Manuela Schlömp, auch beste Schützin des Tages mit 52,3 Ringen, Sabine Peglow, Edith Schimmeck, Christa Klamor, Marion Kramer und Marianne Peglow erzielten 253,9 Ringe. Auf den weiteren Plätzen kamen bei den Herren, nur ganz knapp hinter den Landwirten, die Jungschützen mit 260, 2 Ringen. 3. Heideböcke (259,2), 4. Schützenverein (258,5), 5. Mühlengruppe (258,4), 6. Ortsteil Fiskus (257,5), 7. Laienspielschar (256,7), 8. Sportverein (256,2), 9. Kyffhäuser (255,9), 10. CCO (254,0), 11. Jungschützen II (253,9), 12. Alte Garde I ( 251,9), 13. Spielmannzug (251,5), 14. Geflügelverein (251,5), 15. Feuerwehr (249,1), 16. Jäger (247,8), 17. Alte Garde II (245,8) und 18. Posaunenchor Jugend (239,9). Auf den 2. Platz bei den Damen landeten die ehemaligen Königinnen mit 252,1 Ringen. 3. Schützenverein (249, 7), 4. Damenschießgruppe (249,4), 5. Heidschnucken (249,4) und 6. Mühlengruppe (246,0).

Bei der Siegerehrung durch den Vorsitzenden der Kyffhäuser, Jürgen Peglow, wurde auch wieder der so genannte Ortsteilpokal vergeben. Diesen sicherte sich in diesem Jahr die Nagelsiedlung/Hasenheide, wo Friedhelm Eilmes stellvertretend die Schüsse abgab und mit einem Teiler von 15,5 die Nase vorn hatte. Dietmar Koke erzielte für Moor/Fledder 18,0 und Martin Biljes erzielte für den Ortsteil Vahrenkamp 33,6. Beim parallel stattfindenden Preisschießen sicherte sich Dietmar Koke den größten Fleischpreis mit einem Teiler von 5,9. Im Besonderen dankte Jürgen Peglow Jutta Lammert, die federführend die Betreuung der Kinder übernommen hatte. Des Weiteren ging der Dank an die Standaufsicht und Auswertung, wo Michael Holle, Michel Schäffer, Walter Brill, Axel Jakobmeyer, Jürgen Klamor, Bernhard Kramer und Friedhelm Eilmes tätig waren.

 

Zum Foto: Jürgen Peglow v. li. Gaby Spreen, Manuela Schlömp, Alfred Melcher, Friedhelm Eilmes, Gerd Heitmann, Reinhard Holle, Heinfried Huck, Volker Leermann, Friedel Pinke, Ulrich Rehburg, Wilfried Spreen, Mathias Heitmann, Jutta Lammert, Karin Henke, Silke Sämann. Knieend v. li. Marianne Sprado, Marlies Fröhlich, Marianne Peglow, Marion Kramer, Christa Klamo, Christoph Rabe, Henrick Pieper und Chris Rehburg.

Veranstaltung "Bauen im Außenbereich"

Die Gemeinde Stemwede lädt zur Veranstaltung "Bauen im Außenbereich" am 28.11.2012 von 19:00 bis ca. 21.30 Uhr ein, Interessierte können an der Veranstaltung in der kleinen Festhalle in Levern teílnehmen. Genaueres hier.

 

Advent an der Klus

Alle Jahre wieder! Am Samstag, dem 1. Dezember um 16.00 Uhr beginnt der "Advent an der Klus" in Oppenwehe.

In gemütlicher und besinnlicher Atmosphäre will man sich gemeinsam wieder auf die Adventszeit eingestimmen. 
Die Oppenweher Vereine und Ortsteile, aber auch einzelne engagierte Oppenweher  sorgen für nicht nur das leibliche Wohl, sondern auch für den passenden Rahmen.
Dieses Mal steht ein großes Zelt zur Verfügung. Damit gibt es nun endlich auch genügend Platz für einige gemütliche , adventlich dekorierte Tische.
 
Den Besucher erwartet ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen:
Neben der Kunstausstellung in der Klus werden selbstgemachte Liköre und Marmeladen, selbstgebackene Kekse, weihnachtliche Dekoartikel aus eigener Fertigung und
vieles mehr angeboten. Der Schützenverein, die Landfrauen und die Heidschnucken sorgen für das leibliche Wohl.
Neu sind die leckeren Steaks, die Jens Möller auf seinem großen Buchenholz-Grill zubereitet.
"Wöllis Wurfbude gewinnt wieder jeder Wurf. Wölli hat zudem ganz neue Spiel für die "Kleinen" angekündigt.
 
Die Jungbläser und Bläser des Oppenweher Posaunenchores tragen weihnachtliche Melodien vor. Und ab etwa 17:00 Uhr werden Sabine & die Tonleiterspatzen zu einem Konzert erwartet.
 
Für die Kinder liest wieder Tante Lotti im Krippenzelt, es wird Stockbrot gebacken und am Lagerfeuer geplaudert. 
Um 18.00 Uhr erwarten wir den Nikolaus. Bestimmt hat er wieder ein gut gefülltes Säckchen dabei, denn bei der Befüllung ihm die Mühlengruppe Oppenwehe kräftig geholfen.
Den Shuttle-Dienst quer durch Oppenwehe übernimmt wieder der bewährte POLAR-Express vom Moorhof. Er sorgt für eine bequeme und sichere An- und Abreise der Besucher. Um 15.15 Uhr geht's los im Hohen Norden beim Moorhof. Die Route ist: Wagenfelder Straße - Vorm Fledder - Zur Kirche - Zur Bockwindmühle - Hammoor - Postdamm - Molkereiweg - Oppenweher Straße. Das Ziel soll gegen 16.00 Uhr erreicht werden. Man kann entlang der Strecke zusteigen, Winken genügt! Auch für die Rückfahrten wird natürlich gesorgt. An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Familie Huck vom Moorhof Oppenwehe.
 
 
(Vorläufiges) PROGRAMM
 
16.00 Uhr    Eröffnung
16.15 Uhr    Beginn Stockbrotbacken
16.15 Uhr    Weihnachtsspiel
16.45 Uhr    „Tante Lotti liest“
17.00 Uhr    Konzert des Posaunenchores Oppenwehe
17.00 Uhr    Sabine & die Tonleiterspatzen
18.00 Uhr    Der Nikolaus kommt
 
 
 
danach Gemütliches Beisammensein
 
 
 
 

Vorankündigung Weihnachtspokal 2012

Es ist nicht zu glauben, das Jahr ist schon wieder um, und das Weihnachtspokalschießen steht wieder an.

Hier die Startliste, sowie hier die Bedingungen für das Schießen. Wer seine Mannschaft mit den Schützen schon namentlich benennen kann möge uns das bitte vorab schon mitteilen, oder teilt uns dieses bitte ca. 30 Minuten vor dem Schießen der Mannschaft mit. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung. Der Ausrichter in diesem Jahr sind die Kyffhäuser. "GUT SCHUSS"

Dorfpokal

Stemwede/Oppenwehe........bo. Ein ungebrochenes Interesse am Dorfpokalschießen stellte am Wochenende der Vorsitzende des ausrichtenden Oppenweher Schützenvereins bei der Siegerehrung in der Schießhalle fest. Immerhin hatten in 22 Mannschaften 132 Einzelschützinnen und Schützen versucht ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Aus den unterschiedlichsten Formationen, Clubs, Gruppen und Vereinen kamen die Aktiven. Nur mit einem knappen Vorsprung von 4 Zehntel setzten sich die „Scharfschützen“ des Kegelclubs WZB (Werkzeugbau) an die Spitze und wurden Sieger des von Meiers Deele gestifteten Dorfpokals. In der Einzelwertung landete Andreas Martens von den Laienspielern auf dem 1. Platz mit dem besten Ergebnis von 51,7 Ringen. Beim parallel stattfindenden Preisschießen hatte der Vorsitzende Friedhelm Bohne das sicherste Auge und sicherte sich mit einem Teilerergebnis von 2,6 den größten Fleischpreis.

Einen besonderen Gruß richtete Friedhelm Bohne an die Majestäten Olaf Meuser und Ina Büttemeier mit dem jeweiligen Hofstaat und den Pokalstifter Karlheinz Meier vom Gasthaus Meiers Deele. Beim Pokalsieger des Kegelklubs WZB erzielten zum Gesamtsieg Andreas Spreen, Carsten Spreen, Gerhard Schlottmann, Volker Wagenfeld und Andreas Martens 249,9 Ringe.

Beim Zweitplatzierten, den Kyffhäuser Herren, schossen Friedhelm Eilmes, Axel Jakobmeyer, Günter Sprado, Jürgen Peglow, Jürgen Klamor und Egon Lammert 249,5 Ringe.

Der Camping Club (CCO) kam auf den 3. Platz, wofür Martin Biljes, Heinfried Büttemeier, Norbert Schimmeck, Gerd Priesmeier, Manfred Lösche und Dieter Vegeler 246,5 Ringe erzielen konnten. 4. Alte Garde I (245,7), 5. CDU Ortsverband (244,5), 6. FC Oppenwehe (244,4), 7. Heideböcke (242,8), 8. Feuerwehr (242,7), 9 Schützenverein Herren (241,7), 10. Mühlengruppe (240,4), 11. Schützenverein Damen II (239,4), 12. Fiskus (239,1), 13. Geflügelverein (238,8), 14 Landwirte (238,7), 15. Kyffhäuser Da-men (238,4), 16. Laienspielschar (237,9), 17. Jungschützen I (235,5), 18. Spielmannszug (234,0), 19. Jungschützen II (233,3), 20. „Bruzzelbrüder“ (231,0), 21. Schützenverein Damen I (223,6) und 22. Alte Garde II (220,0).

Friedhelm Bohne bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei der Aufsicht und Auswertung, wo Jürgen Kröger, Michael Holle, Friedel Pinke, Matthias Spreen, Mathias Heitmann und Michel Schäffer agierten.

Zum Foto: v. li. Friedhelm Bohne, Michael Holle, Jürgen Kröger, Michel Schäffer, Gerd Priesmeier, Egon Lammert, Axel Jakobmeyer, Günter Sprado, Friedhelm Eilmes, Jürgen Klamor, Heinfried Büttemeier (verdeckt), Andreas Spreen, Norbert Schimmeck, Andreas Martens, Manfred Lösche, Martin Biljes und Carsten Spreen.

Volksbankspende

Stemwede/Oppenwehe........bo. Strahlende Gesichter gab es in diesen Tagen beim Förderverein der Oppenweher Grundschule, als sich der Geschäftsstellenleiter der Volksbank, Jobst Hendrik Linkermann, auf dem Hof der Familie Leermann in Oppenwehe zu einer Spendenübergabe angekündigt hatte. Groß war natürlich die Freude bei den Verantwortlichen. Stellvertretend nahmen Kristina Randermann als Vorsitzende des Vereins und der Schulleiter Ansgar Matern die überdimensionalen Schecks entgegen.

Zwei Schecks waren es geworden, da neben den 500 Euro von der Volksbank, die aus den Zweckerträgen des Gewinnsparens kommen, auch der Reifenhandel Leermann sich mit 300 Euro einbrachte. Diesen Scheck stockte der Fahrschulbetreiber Michael Pagel noch um weitere 100 Euro auf. Das Geld brachten die beiden Unternehmer Volker Leermann und Michael Pagel auf einem Gemeinschaftsstand beim Bünselmarkt bei einem Torwandschießen zusammen. Dass die zusammen 900 Euro sehr gut angebracht sind, stellte sich dann auch sofort heraus. Ansgar Matern und Kristina Randermann teilten mit, dass im kommenden Jahr ein musikalisches Projekt mit dem Namen „Klasse.Wir singen“, damit unterstützt werden soll. Für dieses Event, welches einen krönenden Abschluss in der Bielefelder Seidenstickerhalle hat, werden individuell bedruckte T-Shirts und selbstverständlich für die Hin- und Rückfahrt ein Bus benötigt. Das tägliche Singen, so Ansgar Matern, soll damit gefördert werden. Schon oft unterstützte die Volksbank in der zurückliegenden Zeit besonders förderwürdige Unternehmungen in ihrem Einzugsbereich.

Foto: v. li. Kristina Randermann, Ansgar Matern, Jobst Hendrik Linkermann, Michael Pagel und Volker Leermann mit den Kindern v. li. Nick Klingsieck, Rike und Jule Randermann.

Sportlerball des FC Oppenwehe am Freitag dem 07. Dezember 2012

Einen Tag eher als ursprünglich geplant, nämlich am Freitag, dem 07. Dezember 2012 ist es wieder soweit. Der Sportlerball des FC Oppenwehe steht auf dem vorweihnachtlichen Terminkalender. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr im Saal des Gasthauses „Meier‘s Deele“.

Das Programm gestaltet in diesem Jahr die Gruppe KMS. Weitere Highlights sind natürlich das alljährliche Bingo-Spiel und auch wieder ein Stargast der tolle Unterhaltung garantiert! Die Musik kommt wieder vom DJ-Team Stemwede. Auch Nicht-Mitglieder sind zu dieser Veranstaltung recht herzlich eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Laienspiel in Oppenwehe

Auf Hochtouren laufen derzeit die Vorbereitungen und Übungsabende für das neue Theaterstück der Oppenweher Laienspieler. „Kerls bliebet gümmern Kinner“, ein plattdeutsches Lustspiel in drei Akten von Renate Reuß und übersetzt in Plattdeutsch von Günter Drewes, soll die Besucher in dieser Saison erfreuen und die Lachmuskeln strapazieren. Ein junger Bursche träumt von eigenen vier Wänden, ohne seine nervige Mutter mit Putzfimmel. Da bietet sich eine Gelegenheit, sein neues Leben beim Onkel zu beginnen. Der Haken ist dabei, dass sein Zimmer zum Abstellplatz für die Liebschaften des Onkels wird. Als seine Eltern, die Nachbarn und ein Nebenbuhler mitmischen wollen, wird das neue Heim zur Kampfarena.

Unter der Regie von Frauke Spreen heißt es Vorhang auf für die Bühnenakteure Elisabeth Meier, Jörg Steinkamp, Sven Winkelmann, Andreas Spreen, Michaela Spreen, Annette Köllner, Stephan Köllner, Katja Döhnert, Kathrin Nagel und Karl-Heinz Bollmeier. Rike Köllner fungiert als Souffleuse.

Offizielle Aufführungen in Meiers Deele finden statt am Sonntag, 4. November 19.30 Uhr und um 14.30 Uhr mit vorherigem Kaffeetrinken (Anmeldungen bei Lotti Rossa unter Telefon 05773/331), Sonntag, 11. November 19.30 Uhr, Freitag, 23. November 19.30 Uhr und in Wehdem in der Begegnungsstätte am Freitag, 30. November um 19.30 Uhr.

Zum Foto: vorne v. li. Alfred Melcher (Technik), Annette Köllner, Sven Winkelmann, Frauke Spreen (Regie), Rike Köllner (Souffleuse), Elisabeth Meier, Michaela Spreen. Hi.V. li. Karl-Heinz Bollmeier, Stephan Köllner, Andreas Spreen, Katja Döhnert, Kathrin Nagel und Jörg Steinkamp.

Umzug der Rassegeflügelschau in neuen Räumen hat sich bewährt

Am 13. und 14. Oktober fand erstmals die diesjährige Vereinsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Oppenwehe in den Räumlichkeiten des Hofes von Wilfried Bohne, Speckendamm 25, statt.

Besucher beim Betrachten des Wassergeflügels

Dieser notwendig gewordene Standortwechsel hat sich bestens bewährt. Sowohl die gesteigerte Anzahl der Ausstellungstiere, als auch der überwältigende Besucherandrang, mit vielen lobenden Worten für das neue Ausstellungslokal, hat die Vereinsmitglieder für den aufwendigen Arbeitsaufwand bei den Renovierungsarbeiten entschädigt. Die Umbauarbeiten konnten insbesondere durch die finanziellen Zuwendungen der Oppenweher Jagdgenossenschaft und der heimischen Banken, sowie weiterer Spenden, den Arbeitseinsätzen der Mitglieder, und auch besonders derer einiger Nichtmitglieder, pünktlich abgeschlossen werden.

In diesem Jahr wurden von ca. 30 Alt- und Jungzüchtern über 300 Stück Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben präsentiert, davon auch 35 Tiere in der Jugendgruppe, die in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen feiern konnte. Unter den Ausstellern waren selbstverständlich auch unsere Zuchtfreunde aus Schloßkulm in Thüringen vertreten.

Am Samstagnachmittag waren die Kindergärten aus Oppenwehe und Oppendorf zu Gast. Dabei wurden wieder die Spenden des Vereins an die Einrichtungen überreicht, und die Preise des gemeinsamen Malwettbewerbes der Kinder an die Preisträger übergeben.

Kindergärtnerinnen beim Erfahrungsaustausch

Bei den Kindern bis 4 Jahre siegte Phyllis aus Oppendorf, vor Hannah aus Oppenwehe und Cedrik aus Oppendorf.

Phyllis, 1. Gewinnerin bei den bis zu 4jährigen

Bei den 5 jährigen Kindern kamen alle Gewinner aus Oppenwehe. Hier gewann Sarah vor Kim-Noel und Laura. Insgesamt hatten 44 Kinder ihre Bilder eingereicht, die doch recht unterschiedlich in der Ausführung ausgefallen waren.

einige Teilnehmer des Malwettbewerbes

Am Sonntagmorgen fand der traditionelle Frühschoppen statt, zu dessen Beginn die Vergabe der Siegerpreise an die erfolgreichen Züchter erfolgte. Viele auswärtige Züchter und neutrale Besucher nutzten an diesem Wochenende die Gelegenheit diese 85. Oppenweher Geflügelschau in den neuen Räumen zu begutachten.

Pastor i. R. Günter Kreher war selbstverständlich auch wieder da

 

Sieger der Schau:

 

Oppenweher Band:

Varnhorn, Christoph - Bantam – Note V

Buck, Wilhelm – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Bohne, Wilfried – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Spreen, Marlies – Zwerg-Barnevelder – Note V

Klamor, Lars – Zwerg-Wyandotten – Note V

Holle, Günter – Dt. Modeneser Schietti – Note hv

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – Note V

Timann, Steffen – Dt. Zwerg-Langschan – Note V

Landesverbandsehrenpreis:

Schäffer, Kim – Zwerg-Australops – Note hv

Spreen, Marco – Stralsunder Hochflieger – Note V

Ernsthausen, Heinz – Dt. Modeneser Magnani – Note V

Landesverbandsjugendpreis:

Bierenriede, Stefan – Sachsenenten, blaugelb – Note hv

Bezirksverbandsehrenpreis:

Schwarz, Heiko - Brahma – Note hv

Varnhorn, Christoph – Holländische Zwerghühner – Note hv

Bohne, Friedhelm – Zwerg-New Hampshire – Note hv

Holle, Günter – Dt. Modeneser Schietti – Note hv

Bezirksverbandsjugendpreis:

Brokmann, Lauritz – Dt. Zwerg-Langschan – Note hv

Vereinssieger ( 8 vorbenannte Tiere eines Züchters ):

Ernsthausen, Frank – 762 Punkte

Leistungspreis – Oppenweher Teller:

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – 478 Punkte

Varnhorn, Christoph - Bantam – 476 Punkte

Spreen, Marco – Stralsunder Hochflieger – 476 Punkte

Timann, Steffen – Dt. Zwerg-Langschan – 471 Punkte

Wilhelm Varenkamp – Gedächtnispreis:

Ernsthausen, Frank – Dt. Modeneser Schietti – 382 Punkte

Walter Grewe – Gedächtnispreis:

Varnhorn, Christoph - Bantam – 382 Punkte

Leistungspreis Jugendgruppe:

Bierenriede, Stefan, Sachsenenten, blaugelb – 285 Punkte