oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Weihnachtsball des FCO

Stemwede/Oppenwehe........bo. "Alle im FC Oppenwehe sind eine große Gemeinschaft", so der Vorsitzende Erhard Winkelmann in seinen Eröffnungsworten zum 2. Weihnachtsball des Sportes auf Meiers Deele in Oppenwehe. Im gelungenen Ambiente des von Vereinsmitgliedern geschmückten Saal mit den Vereinsfarben und weihnachtlichem Flair, war es den Verantwortlichen gelungen viele Sportlerinnen und Sportler begrüßen zu können.

Ein außergewöhnlich ansprechendes Rahmenprogramm sorgte für die nötige Unterhaltung und Stimmung im Saal. "Wenn sich das rumspricht, dann reicht der Platz in Meiers Deele demnächst nicht mehr aus", so sagte einer der jüngeren Festbesucher ab späteren Abend.

Ein besonderer Höhepunkt des Festabends war die Wahl des Sportlers des Jahres. In geheimer Wahl konnte der 72jährige Heinz Wittkötter unter den sechs vorgeschlagenen Sportlerinnen und Sportlern aus den unterschiedlichsten Abteilungen die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Fußball war lange Jahre seine sportliche Heimat. Heute noch ist Heinz Wittkötter in der noch recht jungen Abteilung des Radfahrens im FCO sehr aktiv und fehlt, wie Erhard Winkelmann sagte, so gut wie nie, wenn es am Montagabend heißt: Rauf aufs Rad! Mit anhaltendem Beifall und stehenden Ovationen gratulierten die Ballbesucher.

Ein besonderer Gruß des Vorsitzenden galt an diesem Abend dem Ehrenvorsitzenden Werner Sämann, der ebenso wie auch viele ältere Sportlerinnen und Sportler den Weihnachtsball besuchten so wie den Fußballern die vor 25 Jahren die erste Mannschaft bildeten.

Zu besonderen Ehren für ihre langjährige und intensive Arbeit zum Wohle des FCO kamen gleich zwei anwesende Sportler. Wilfried Schäffer erhielt die Goldene Vereinsnadel für seine unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit im FCO. Nicht weniger gering sind die Aktivitäten von Jürgen Schlottmann, der für seine in erster Linie gemachte Arbeit bei der FCO-Mädchenmannschaft die Silberne Vereinsnadel erhielt.

Die Auftritte der jüngeren Abteilung des FCO im Alter von 6 - 9 Jahren unter der Leitung von Edeltraud Greger und Edeltraud Pinke mit Fallschirm, bildeten Auftakt des abwechslungsreichen Programms. Absolute Spitzenklasse waren dabei allerdings die Einlagen der Gruppe "ABBA", die von Andreas Varenkamp, Anne Nünke, Anne Bockhorn und Ralf Nünke, dargestellt wurden. Ohne Zugabe kamen die vier nicht aus dem Saal, der bei der Musik buchstäblich kochte.

Ein besonderer Leckerbissen war die aus Funk und Fernsehen bekannte Helene Plietsch, die es in ihrer ureigenen Art zu verstehen wusste, das Publikum zu begeistern und mit persönlichen Anmerkungen immer wieder zu belustigen. Ohne Zugabe kam auch der Country-Club Isenstedt mit seiner Line-Dancer-Formation nicht aus dem Saal. Sie verstanden es, das Publikum mit stilgerechtem Tanz in ihren Bann zu ziehen.

v. l. Erhard Winkelmann, Heinz Wittkötter, Wilfried Schäffer und Jürgen Schlottmann.

Abba. V. l. Ralf Nünke, Anne Bockhorn, Anne Nünke und Andreas Varenkamp

Helene Plietsch, die es verstand, die Festbesucher zu begeistern.