oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Präsidentenschießen der Kyffhäuser

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Das hatte es beim Präsidentenschießen der Oppenweher Kyffhäuserkameradschaft noch nicht gegeben. Der alte Präsident ist auch der Neue. Hartmut Wellmann ist es nach einer Regentschaft von einem Jahr gelungen, den Präsidententitel zu verteidigen.

Mit dem 372. Schuss hatte er unter dem Beifall seiner Mitkonkurrenten den hölzernen Adler auf dem Stand bei Huck zur Strecke gebracht.

Noch etwas Besonderes war beim Schießen passiert. Egon Lammert hatte es fertig gebracht, sich als einziger Insignienschütze in die Vereinschronik eintragen zu lassen. Mit dem 47. Schuss fiel durch seine Hand der Reichsapfel, mit dem 96. Schuss das Zepter und der 111. Schuss brachte die Krone zu Fall.

Als vorletzter Schütze, bevor Hartmut Wellmann Präsident wurde, hatte Wilfried Spreen geschossen, er wurde dadurch zum Vizepräsidenten gekürt.

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden Jürgen Peglow galt bei der Proklamation der Standaufsicht und Listenführung, die von Friedhelm Eilmes und Bernhard Kramer durchgeführt wurde. Etwas enttäuscht zeigte sich der Vorsitzende über die Teilnehmerzahl, die durchaus hätte höher ausfallen können.