oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Weihnachtspokal 2003

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Beim Weihnachtspokalschießen der Oppenweher Vereine und Clubs erwiesen sich die älteren Augen als die zielsichersten. Die Alte Garde des Oppenweher Schützenvereins holte sich bei den Herren den großen Pokal.

Bei den Damen siegte der Kegelclub "Kurz und Klein". Besonders erfreut zeigte sich der Vorsitzende des Schützenvereins, Friedhelm Bohne, bei der Siegerehrung am 2. Advent in der Schießhalle über die ausge-zeichnete Teilnehmerzahl von 27 Mannschaften.
4 Mannschaften hatten mehr als im vergangenen Jahr teilgenommen. Sein besonderer Dank ging an die Damenschießgruppe, die einen schönen vorweihnachtlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen, so wie den Auftritt des Nikolauses organisiert hatten und ein Kinderschießen durchführten.

Ein neuer Auswertungsmodus mit der Teilermaschine hatte sicherlich zum Gelingen beigetragen, da erstmals das Gesamtergebnis mit den besten Zehnen für den Sieg zu Grunde gelegt wurde und dadurch auch viel Glück gebraucht wurde.

Bei der Alten Garde war für den Sieg Friedhelm Kröger, Horst Spreen, Kurt Priesmeier, Willi Knost, Wolfgang Schimmeck und Karlheinz Seemann verantwortlich.
Ihnen folgte auf den 2. Platz der Kegelclub WZB (Werkzeugbau), wo Andreas Martens, Ralf Manske, Carsten Spreen, Volker Wagenfeld und Andreas Spreen erfolgreich waren.

Neu in den Reigen der Sieger meldeten sich die Jugendlichen des Schützenvereins, wo Sascha Pinke, Manuel Schmidt, Desiree Vogt, Christian Spreen, Daniel Holste und Michael Holle den 3. Platz belegen konnten.

4. KC Kleinholz DOMOVA (518,8)
5. Schützenverein Herren (518,2)
6. Heideböcke (518,2)
7. Kyffhäuser Herren (518,0)
8. KC Kurz und Klein (517,7)
9. Gewerbeverein Herren (517,5)
10. "Kaisers Nachbarn (517,3).

 

Bei den Damen war für den KC "Kurz und Klein" Angelika Biljes, Berbel Klasing, Karin Engel, Ingrid Becker, Elisabeth Meier und Marion Rüter erfolgreich.

Den 2. Platz belegten die Damen der Kyffhäuser, wo Anika Kramer, Marianne Peglow, Manuela Schlömp, Marion Kramer, Edith Schimmeck und Christa Klamor schossen.
Den 3. Platz belegten hier die Damen I des Schützenvereins. Monika Eilmes, Anke Holle, Marion Geldmeier, Marlies Fröhlich, Petra Kemper und Anja Wegehöft waren die sieg-reichen Schützzinnen.

Beim parallel stattfindenden Bratenschießen sicherte sich Pascal Eilmes mit einem Teiler von 7,1 und der damit besten Zehn des Tages, den größten Braten beim Preisschießen. Für einen reibungslosen Ablauf hatten Jürgen Kröger, Ralf Manske, Friedhelm Eilmes, Friedel Pinke, Uwe Zimmermann und Sascha Pinke gesorgt.

Als neutrale Aufsicht fungierte Günter Sprado. Ihnen galt ein besonderer Dank des Vorsitzenden Friedhelm Bohne.