oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Tielbürger Jubilare

Stemwede/Oppenwehe........bo.

Bei einem Ehrungsabend und anschließendem gemütlichen Beisammensein dankte die Fa. Julius Tielbürger GmbH & Co.KG aus Oppenwehe persönlich 3 Mitarbeitern und einer Mitarbeiterin für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit im Gasthaus Moorhof Huck.

Lydia Tielbürger als Chefin und Geschäftsführerin der Firmenleitung dankte den treuen Mitarbeitern und wünschte sich bei den noch Aktiven, dass man noch lange zusammen sein möge. Diesem Wunsch schlossen sich auch Jörg und Dirk Tielbürger aus der Firmenspitze an.

Auf über 47 Jahre in dem Familienbetrieb blickt der in Oppenwehe wohnende 61jährige passionierte Großvater und Vogelzüchter Heino Landwehr zurück. 1970 wurde er zunächst als Maschinenbediener eingestellt. Danach übernahm er an den ersten CNC-gesteuerten Pressen die Programmierung und Bedienung. Aufgrund seiner qualifizierten Kenntnisse arbeitete er sich bis zum stellvertretenden Vorarbeiter hoch und ist seit 1996 bis zu seinem jetzigen Ruhestand, Vorarbeiter in der Produktion.

Auf über 40 Jahre im Betrieb blickt der 56jährige Oppenweher Peter Geldmeier zurück. Der Junggeselle ist in der Hauptsache in der Vor- und Endmontage eingesetzt. Überwiegend war er zunächst im Bereich der Anbaugeräte, sowie Fräsen, Kehrmaschinen und Mähantriebe verantwortlich. Als heutiger Staplerfahrer ist er in der Firma nicht mehr wegzudenken, wie aus der Führungsetage zu hören war. Sein Verantwortungsbereich liegt bei der Bestückung der Montagebänder und der Einzelarbeitsplätze. In der Freizeit hat das Kegeln, das Fahrradfahren und die Betreuung des eigenen Hauses und Garten einen festen zeitlichen Platz.

Werner Fröhling aus dem niedersächsischen Marl-Mecklingen am Dümmersee erlernte in jungen Jahren das Schweißen. Der heute 48jährige Junggeselle kam dann vor über 25 Jahren zur Fa. Tielbürger, wo er auch heute noch als so genannter Handschweißer tätig ist. Keine Naht ist ihm zu schwer, wie einer der Anwesenden bemerkte. Der in seiner Freizeit als Landwirt auf eigenem Hofe tätige Jubilar findet bei Engpässen auch schnell Verwendung in der Stanzerei und Bohrerei.

In den Ruhestand verabschiedete die Firmenleitung die vielseitig einsetzbare Oppenweherin Ingrid Becker. Sie war mehrere Jahre in erster Linie als Sachbearbeiterin in der Arbeitsvorbereitung beschäftigt. In ihrer Freizeit setzt sie sich sehr für den Ort Oppenwehe ein und organisierte als Mitverantwortliche schon einige Events.

An der Feierstunde nicht teilnehmen konnten der Oppenweher Wilfried Bohne, der nach 43 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand verabschiedet wurde. +

Seit 25 Jahren ist Carsten Garn bei Tielbürger. Er hat sich zu einem Profi in der Nasslack- und Pulvertechnik entwickelt und arbeitet heute als Facharbeiter in der Lackiererei. Ebenfalls seit über 25 Jahren gehört der Oppenwehe Marco Spreen zur Firma. Er erlernte den Beruf des Maschinenbaumechanikers im Betrieb. Nach seiner Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis durchlief er mehrere Abteilungen. Heute programmiert der Jubilar die Schweißroboter.

Lydia Tielbürger, Dirk Tielbürger, Peter Geldmeier, Ingrid Becker, Werner Fröhling, Heino Landwehr und Jörg Tielbürger.