oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Rassegeflügelschau in Oppenwehe

Am 10./11. Oktober 2015, findet die diesjährige Ortsschau des Rassegeflügelzuchtvereins Oppenwehe in den Räumlichkeiten des Vereinsheimes und Hofes von W. Bohne, Specken-damm 25, statt. Es werden fast 300 Stück Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner und Tauben in vielen Farbenschlägen und Zeichnungsarten präsentiert, die somit einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der Rassegeflügelzucht geben.

Für Besucher ist die Ausstellung am Samstag, 10. Oktober von 15.oo bis 19.oo Uhr und am Sonntag, 11. Oktober von 9.oo bis 17.oo Uhr geöffnet.

Bereits am Samstag um 14.3o Uhr werden die Kinder, Eltern und Betreuer der Kindergärten Oppenwehe und Oppendorf erwartet. Dabei werden den Kindern die Preise des im Vorfeld durchgeführten Malwettbewerbes überreicht, und den Kindergärten jeweils eine Spende des Vereins übergeben. Am Sonntagmorgen um 10.oo Uhr beginnt der traditionelle Frühschoppen, in dessen Rahmen die Siegerehrung stattfindet und einige Ehrungen verdienter Mitglieder vorgenommen werden.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Der RGZV Oppenwehe freut sich auf den Besuch zahlreicher Gäste.

 

Jugendgruppe des SV Oppenwehe erhält neues Sportgerät

Letzten Dienstag war es nun so weit: Die Jugendgruppe des SV Oppenwehe konnte ihr neues Sportgerät in Empfang nehmen. Mit diesem neuen Luftgewehr können unsere Jugendlichen noch besser unter Wettkampfbedingungen trainieren, so der erste Jugendwart Michael Holle. Es wiegt ca. ein Drittel weniger als ein Standardluftgewehr und erleichtert den jugendlichen Schützen das Üben in der Disziplin freihändig stehend doch enorm, ergänzt Bianca Meuser, ebenfalls Jugendleiterin des SV Oppenwehe. Möglich wurde die Finanzierung des neuen Sportgerätes durch die Unterstützung von Andreas Schlömp, seines Zeichens Schornsteinfegermeister und ebenfalls Mitglied des SV Oppenwehe. Die zweite Hälfte der Kosten übernimmt der Verein selber. Wir wollen unsere Jugendabteilung in allen Bereichen so gut wie möglich unterstützen und ausbauen, so der erste Vorsitzende Matthias Spreen. Jeden Dienstag trainieren die angehenden Sportschützen von 18:00 bis 19:00 im Oppenweher Schießsportzentrum unter der Aufsicht und Anleitung der speziell ausgebildeten Jugendleiter Bianca Meuser und Michael Holle. Jedes Kind ab einem Alter von 10 Jahren ist herzlich willkommen, so Meuser. Am Anfang schießen die Kinder mit einem Scatt Laser Gewehr ohne Munition, ab dem 12. Lebensjahr darf dann mit einem Luftgewehr trainiert werden, erklärt Holle.

Dass die Jugendarbeit in den Schützenvereinen eine immer größere Bedeutung bekommt, zeigt die anstehende Ernennung des Oppenweher Schießsportzentrums zur Talentinsel des Westfälischen Schützenbundes. Diese Auszeichnung soll am 26. September in einem festlichen Rahmen durchgeführt werden.