oppenwehe.de

Herzlich Willkommen

Dorfpokal

Stemwede-Oppenwehe…..bol.

Am Samstag, 7. November, findet ab 15 Uhr in Oppenwehe im Schießsportzentrum das diesjährige Dorfpokalschießen der örtlichen Vereine, Club`s oder sonstiger teilnahmewilliger Mannschaften, statt. Es werden von einem neutralen Schützen fünf Gewehre eingeschossen und anschließend versiegelt. Nur diese Gewehre sind zum Wettkampf zugelassen.

Es werden den gemeldeten und den im letzten Jahr vertretenen Mannschaften die Startzeiten zugelost. Die Startzeiten werden bekannt gegeben und sind unbedingt mit der kompletten Mannschaft einzuhalten. Eine Startliste wird im Schießsportzentrum ausgehängt und auf der Oppenweher Homepage www.oppenwehe.de veröffentlicht.

Sollte die Startzeit nicht eingehalten werden können, besteht die Möglichkeit, dass komplette Mannschaften selbstständig untereinander tauschen. Die KK-Gewehre und die Standnummer werden den Mannschaften am Veranstaltungstag zugelost. Stattfinden wird parallel zum Dorfpokalschießen, ein mit dem Luftgewehr durchgeführtes Preisschießen.

Stemweder Kinder nehmen an Schwimmkursen „NRW kann Schwimmen“ teil!

Die Zahlen sind erschreckend, laut neuesten Studien des DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) kann bereits jedes zweite 10-jährige Kind nicht schwimmen. Dem entgegenwirken wollen das Land NRW, die Gemeinde Stemwede und der FC Oppenwehe. Zum wiederholten Male haben sie deshalb in den vergangenen Wochen wieder die Ferienschwimmkurse „NRW kann schwimmen“ zum Preis von 10 Euro im Hüder Hallenbad angeboten. „Das Wichtigste ist nicht, am Ende des Kurses perfekt schwimmen zu können und eine Prüfung abzulegen“, so Schwimmlehrerin Karen Gülker. „Die Kinder sollen vor allem Spaß im Wasser haben und sich gern darin bewegen.“ Denn Angst vor Wasser sei das größte Hindernis. „Und wer die erst einmal hat, dem ist sie nur schwer abzugewöhnen, alle Kinder haben Fortschritte gemacht, am Ende des Kurses haben 6 Kinder das "Seepferdchen" erhalten und zwei Kinder haben schon das Schwimmen (200m) für das Bronze-Abzeichen absolviert und müssen nur noch ein wenig das Tauchen üben,“ so Gülker weiter.

 

Die Kinder kamen aus den Grundschulen Levern, Oppenwehe, Oppendorf und Haldem, sowie der Stemweder Berg Schule aus Wehdem. Der Kurs wurde von Rilana Kreft und Karen Gülker geleitet (zwischenzeitlich unterstützt von der Schülerin Isabella Hassebrock und der Schulpraktikantin  Lea Bonehs aus Lemförde), auch die Organisation lag in den bewährten Händen von Karen Gülker und Anita Bahnemann von der Gemeinde Stemwede.